MIT SICHERHEIT EINE AUSBILDUNG BEI GEARS

SRHT Stufe 1 – Grundausbildung Höhenretter

In Zeiten von immer komplexeren Gebäuden und Bauvorhaben steigt auch der Anspruch an eine angemessene Absturzsicherung der Arbeiter während ihrer Einsätze an Gerüst und Seil. Gerät ein Industriekletterer dennoch in eine Gefahrensituation, reichen grundlegende Rettungstechniken oft nicht mehr aus. In diesem Fall sind erweiterte Rettungstechniken unbedingt erforderlich, damit die sofortige Rettung nach DGUV Vorschrift 1 sichergestellt werden kann.



Die Höhenrettung ist deshalb ein besonders wichtiger Faktor, wenn es um Einsätze in großen Höhen und Tiefen geht. Gegenüber Rettungsdiensten wie der Feuerwehr haben Höhenretter gleich mehrere Vorteile, denn sie werden durch ihre Ausbildung für die Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT) nach AGBF optimal auf besonders schwer erreichbare Fälle vorbereitet und können die jeweils angemessene Hilfeleistung erbringen. Zudem haben Feuerwehren einen längeren Anfahrtsweg als etwa vor Ort stationierte Rettungseinheiten.

DIHV-Prüfer zertifiziert

Unsere Ausbildungen und Kurse werden streng nach den Richtlinien des Deutschen Industriekletterer– und Höhenretterverbandes und den Vorgaben der AGBF durchgeführt. Der erfolgreiche Abschluss wird durch einen DIHV-Prüfer zertifiziert.

Das Ab- und Aufseilverfahren, auch als Höhenrettung bekannt, wird in den Rahmenempfehlungen als Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT) bezeichnet. Dies ist ein Verfahren, welches unter Anwendung spezieller Geräte und Ausrüstungen ein sicheres Überwinden von Höhenunterschieden ermöglicht.

Dabei kann mit verschiedenen Methoden des Ab- und Aufseilens jeder beliebige Punkt eines Objekts erreicht werden. Die SRHT unterscheidet sich grundsätzlich von herkömmlichen Methoden der Menschenrettung – deshalb ist hier eine Ausbildung erforderlich, die auf diese besonderen Anforderungen zugeschnitten ist.

Die Grundausbildung (Stufe 1) für seilunterstützte Rettungsverfahren vermittelt Inhalte wie die Absturzsicherung und verschiedene Rettungstechniken nach den Empfehlungen des DIHV und AGBF.

Sie umfasst 48 Unterrichtseinheiten, verteilt auf eine Woche mit 5 Tagen Ausbildung. Am letzten Tag erfolgt eine Prüfung durch einen unabhängigen Zertifizierer.

Voraussetzungen:
  • 18 Jahre
  • Erste-Hilfe-Kurs nach DGUV vor max. 24 Monaten
  • Nachweis körperliche Tauglichkeit für Arbeiten mit Absturzgefahr (wir empfehlen eine G41-Untersuchung)

 
Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen und Voraussetzungen
  • Material, Seil- und Knotenkunde
  • Grundlagen für die Auswahl von Anschlagpunkten
  • Grundlagen der seilunterstützten Rettungstechniken
  • Sicherungstheorie
  • Rettungstheorie
  • Gefährdungsermittlung und Gefahrenbeurteilung im Einsatzfall
  • Ergänzungen/Erweiterungen des Standardarbeitsverfahrens
  • Pflege, Reinigung und Wartung der Ausrüstung
  • Hängetrauma/orthostatischer Schock
  • Erlernen des sachgemäßen Umgangs mit PSA und sämtlichen Geräten (Seilklemme, Abseilgerät, Karabiner und Verbindungsmittel, Fallstoppgerät, Seile/Bandschlingen und Reepschnüre, Umlenkrolle, Arbeitssitz)
  • Knotenkunde
  • Verwendung von Kantenschutz
  • Absturzsicherung
  • Erlernen der Selbstsicherung mittels mitlaufenden Sicherungsgeräts
  • Erlernen der Fremdsicherung (speziell bei Rettung) und passiver Abseilverfahren
  • Erlernen der Aufstiegstechnik mit/ohne Abseilgerät, Handsteigklemme mit Trittschlingen
  • Erlernen der Aufstiegstechnik mit doppeltem Verbindungsmittel und mitlaufendem Sicherungsgerät am Sicherungssystem
  • Erlernen der Abseiltechnik mit einem Abseilgerät (selbstblockierend) und mitlaufendem Sicherungsgerät
  • Wechsel zum Auf- und Abseilen und umgekehrt
  • Flaschenzugtechniken
  • Tragen- und Retteraufhängung am Seilsystem
  • Rettungstechniken mit Tragen (Spineboard, SKED-Trage, Korbschleiftrage) und anderen Rettungsmitteln
  • Rettung von im Auffanggurt hängendem Montagepersonal
  • Fremdsicherung/passives Auf- und Abseilen
  • Passives Abseilen mit Fremdsicherung
  • Aufseilen/Rettung nach oben
  • Pick-up-Rettung nach unten, aktiv/passiv
  • Stützen/Steigleiterrettung, passiv
  • Vorstieg – Nachstieg

Dauer:
Die Unterrichtseinheiten werden aufgeteilt auf 4 Tage Ausbildung und einen Tag Zertifizierung durch einen unabhängigen Zertifizierer des Fachverbands DIHV
Abschluss: Zertifikat und Ausweis
Höhenretter Stufe eins können im Team entsprechend eines Rettungskonzepts und unter Leitung eines erfahrenen Höhenretters mit Führungseigenschaften Rettungen durchführen. Die Komplexität der zu bewältigenden Situation wird vom Erfahrungsgrad und der Teamstärke der Höhenretter bestimmt.

Kurspreis:
SRHT Stufe 1 – 1.250,00 € zzgl. 19 % gesetzliche Mehrwertsteuer. zzgl. 160,00 € Prüfungsgebühr und optional 59,00 € Leihausrüstung, umfangreiche Kursunterlagen sowie intensive Prüfungsvorbereitung inklusive

Im Bereich der Höhenrettung bieten auch Mitbewerber wie das IBK Heyrothsberge Schulungen an. Anders als die Ausbildungsstätte in Heyrothsberge haben wir von GEARS zusätzlich weiterführende Lösungsansatze entwickelt, wie etwa das Konzept der vor Ort stationierten Höhenrettunsgruppe.

Im Gegensatz zu etwa Feuerwehr und Jugendfeuerwehr garantiert hier ein Team von mindestens zwei Höhenrettern schnelle und effiziente Hilfeleistung.
Eine Ausbildung zum Industriekletterer und Höhenretter bei GEARS befähigt zu professionellem und kompetenten Arbeiten – 20 Jahre Erfahrung sprechen dabei für uns.

Termine 2022

Kurs Preis Anmeldung
13.-15.09.2022 Ausbilder für PSAgA-Anwender 3.150,00 € VOLL
26.09.2022 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € VOLL
24.10.2022 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 3 Plätze frei
31.10.-02.11.2022 Ausbilder für PSAgA-Anwender 3.150,00 € 1 Platz frei
03.11.2022 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 6 Plätze frei
08.-10.11.2022 DGUV G 312-906 Sachkundiger PSAgA/ SZP 625,00 € 6 Plätze frei
12.12.2022 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 6 Plätze frei
13.12.2022 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei

Termine 2023

Kurs Preis Anmeldung
23.01.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
24.-26.01.2023 Ausbilder für PSAgA-Anwender 3.150,00 € 4 Plätze frei
20.-24.02.2023 FISAT Level 1+2 Level 1 - 875,00 €, Level 2 - 975,00 € 8 Plätze frei
27.02.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
06.03.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
20.-24.03.2023 SRHT Stufe 1+2 1.250,00 € 6 Plätze frei
28.-30.03.2023 Ausbilder für PSAgA-Anwender 3.150,00 € 4 Plätze frei
24.04.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
08.05.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
09.05.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
26.06.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
27.-29.06.2023 DGUV G 312-906 Sachkundiger PSAgA/ SZP 675,00 € 6 Plätze frei
24.07.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
25.-27.07.2023 Ausbilder für PSAgA-Anwender 3.150,00 € 4 Plätze frei
14.-18.08.2023 FISAT Level 1+2 Level 1 - 875,00 €, Level 2 - 975,00 € 8 Plätze frei
04.-08.09.2023 SRHT Stufe 1+2 1.250,00 € 6 Plätze frei
25.09.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
23.10.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
24.-26.10.2023 Ausbilder für PSAgA-Anwender 3.150,00 € 4 Plätze frei
06.11.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
07.11.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei
08.-10.11.2023 DGUV G 312-906 Sachkundiger PSAgA/ SZP 675,00 € 6 Plätze frei
11.12.2023 FISAT WU L1 - 225 €, L2 - 225 €, L3 - 250 € 8 Plätze frei

SIE HABEN NOCH FRAGEN? RUFEN SIE UNS AN: 0 66 63 / 38 993 10